Presse

Presse

Konferenz: EU Strategic Talks am 4. Juni 2018

Am 1. Juli 2018 übernimmt Österreich zum dritten Mal den Vorsitz im Rat der EU. Dieser fällt in eine Phase des politischen Umbruchs: Insbesondere die Migrationskrise, der EU-Austritt des Vereinigten Königreichs sowie die daraus resultierende politische Volatilität haben die Einheit der EU infrage gestellt und den unmittelbaren Bedarf für grundlegende Reformen der EU aufgezeigt. Der österreichische EU-Ratsvorsitz hat große Aufgaben vor sich: unter anderem die Verhandlungen über den Brexit und den mehrjährigen Finanzrahmen. Unter dem Motto „Ein Europa, das schützt“ hat sich Österreich im Rahmen des Dreiervorsitzes gemeinsam mit Estland und Bulgarien der Eindämmung illegaler Migration, der Sicherung des Wohlstands und der Wettbewerbsfähigkeit verschrieben. Im Fokus steht auch der Einsatz für Stabilität in den an die EU angrenzenden Beitrittskandidaten und Nachbarländern des Westbalkans und Südosteuropas. Wie können die Sicherheit und Wettbewerbsfähigkeit im Europa der Zukunft gewährleistet und der Zusammenhalt gestärkt werden? Inwiefern ist ein Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten bereits Realität? In welchen Politikbereichen soll es zu einer Vertiefung der Zusammenarbeit kommen und wo wird das Subsidiaritätsprinzip stärker zur Anwendung kommen? Und was bedeutet diese Entwicklung für das ohnehin komplexe Unionsrecht? Zur Auftaktveranstaltung der „EU Strategic Talks“ haben die internationale Anwaltssozietäten LANSKY, GANZGER + partner (LGP) und Amsterdam & Partners in Kooperation mit dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments und der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich hochkarätige Sprecher zur Diskussion in das Haus der Europäischen Union geholt.

Weitere Informationen und Programm


Standortpräsentation Vojvodina am 12.12.2017

Explore Serbia’s industrial hub Vojvodina 

Die Autonome Provinz Vojvodina ist die bedeutendste Industrieregion der Republik Serbien, dank ihrer günstigen geografischen Lage an der Donau bildet sie eine Schnittstelle zwischen den Märkten der Europäischen Union und jenen Südosteuropas. Auch Investoren aus dem Nahen Osten und Asien werden verstärkt auf die Region aufmerksam. Bedeutende Unternehmen haben in der Vojvodina ihren Sitz. Gemeinsam mit unserem auf Südosteuropa spezialisierten Partner GRIMEX CONSULT lud LGP am 12. Dezember 2017 zur Standortpräsentation „Serbia meets Austria: Explore Serbia’s industrial hub Vojvodina“. Mit Igor Mirović (Ministerpräsident der Autonomen Provinz Vojvodina) und Vertretern der folgenden Unternehmen: Agrana, * Alco Group* Aleksandar Group* Café+Co* Dak Comerc Ltd* Industrie- und Handelskammer der Vojvodina* Lucic Group* Matijevic Ltd* Nopal Lux * Pinsoft* Prezident Company* Termovent* Timcop Ltd Temerin* Vojvodina Development Agency* Zitopromet L.D.*

Nachbericht


VEF: Infrastruktur als Herausforderung für die regionale Kooperation am Westbalkan

Wien, am 7. November 2017 - Zum 14. Mal trafen einander hochrangige Entscheidungsträger aus 30 Ländern beim Vienna Economic Forum, um über die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit in den Ländern Zentral- und Süd(ost)europas zu diskutieren. Auch in diesem Jahr hatte Harald Neumann, Vorstandsvorsitzender der Novomatic AG und Vizepräsident des Vienna Economic Forum, als Gastgeber in das Novomatic Forum geladen.

Nachbericht


BELGRAD STARTET DIALOG FÜR EUROPÄISCHE INTEGRATION UND BRÜCKENSCHLAG ZWISCHEN EUROPA UND RUSSLAND - LGP UNTERSTÜTZT DEN PROZESS

Ende Juni 2017 fand in Belgrad die Auftaktveranstaltung zum sogenannten „Belgrade Strategic Dialogue“ statt. Im Fokus der von LGP mitorganisierten Tagung standen unter anderem die Bedeutung Serbiens bei der Stabilisierung des Westbalkans und eine mögliche Rolle als Brückenbauer zwischen der Europäischen Union und der Russischen Föderation. Am Runden Tisch nahmen neben serbischen und europäischen auch russische Politiker Platz. Die erste Konferenz lieferte einen vielschichtigen und differenzierten Befund der politischen Verhältnisse in Europa. Beim von LGP mitgestalteten Panel zu EU-Fragen diskutierten der ehemalige Spitzendiplomat und Hohe Repräsentant für Bosnien und Herzegowina Wolfgang Petritsch, der frühere griechische Außenminister und Europaparlamentarier Dimitrios Droutsas sowie der vormals ranghöchste Beamte Österreichs Manfred Matzka (alle Of Counsel bei LGP), Szabolc Fazakas, Vertreter des Europäischen Rechnungshofes, die Duma-Abgeordneten Sergey Zheleznyak, Valeriy Ivanov, Andrey Klimov und Svetlana Zhurova sowie Olga Zinovieva, welche das Zentrum „A.A. Zinoviev“ an der MGU leitet. Weiters waren namhafte Journalisten wie Bojan Brkic, Ljubinka Milincic, Christian Wehrschütz und Jaksa Scekic vertreten.

Eine Folgeveranstaltung ist derzeit für Ende 2017 geplant.

Nachbericht

Amtseinführung des Präsidenten Aleksandar Vučić

Als auf den Westbalkan spezialisierte Rechtsberater beobachten wir naturgemäß die aktuellen Veränderungen in Serbien genau. Vor kurzem hat Aleksandar Vučić nach seinem Wahlsieg im April das Präsidentenamt angetreten. Am 24. Juni 2017 folgte die Zeremonie anlässlich der Amtseinführung – auch unsere Sozietät (vertreten durch unseren Gründer Gabriel Lansky) gratulierte. Die Organisatoren melden jedenfalls, dies wäre die größte Versammlung von hochrangigen internationalen Gästen, die Serbien in den letzten Jahrzehnten erlebt hat. Mit seiner Botschaft „Veränderung – die Mythen der Vergangenheit hinter sich lassen“ ließ der neue Präsident jedenfalls aufhorchen.

Nachbericht


Vienna Economic Talks – Belgrade Meeting 2017

On 21 and 22 May 2017 the Vienna Economic Forum, under the auspices of Mr. Jean-Claude Juncker, President of the European Commission, organized the Vienna Economic Talks - Belgrade Meeting 2017 at the Chamber of Commerce and Industry of Serbia. Speakers were high-level representatives from the region's economic, political and diplomatic world.

Read more


Serbisch-österreichisches Freundschaftsspiel

Get-together unter der Schirmherrschaft der Österreichischen Botschaft Belgrad

Aus Anlass des WM-Qualifikationsspiels zwischen Serbien und Österreich lud LGP am 8. Oktober 2016 Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft zum Get-together in den „Klub Privrednik“ (Belgrad). 

Nachbericht


Serbien auf Kurs in Richtung EU

Seit dem Jahr 2012 hat Serbien den Status eines EU-Beitrittskandidaten. Das Screening wurde im März 2015 abgeschlossen. Mittlerweile sind zwei Verhandlungskapitel mit Serbien eröffnet und weitere sollen demnächst folgen (Stand 6. Juni 2016).

Ein Ausblick